Rheumatische Erkrankungen1

Rheumatische Erkrankungen sind keine Frage des Alters.1 Sie können Erwachsene, Jugendliche und Kinder betreffen. Häufig wird die Diagnose jedoch erst zu einem späten Zeitpunkt gestellt.2 Rheumatische Erkrankungen können sehr schmerzhaft sein und eine bedeutende Einschränkung der Lebensqualität mit sich bringen. Sie sind eine der Hauptursachen für körperliche Behinderungen und können je nach Verlauf zum Produktivitätsverlust am Arbeitsplatz führen. Damit tragen sie zu erheblichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kosten bei. In der Schweiz betragen die jährlichen medizinischen Gesamtkosten rund 23 Milliarden Franken. Sie sind damit höher, als die Kosten zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (17 Milliarden) und Krebs (11 Milliarden).1

Zu den häufigsten chronisch entzündlichen rheumatischen Erkrankungen zählen:1,2

Rheumatoide Arthritis: Entzündliche Erkrankung der Gelenke.

Axiale Spondyloarthritis: Entzündlicher Rückenschmerz. Hierzu zählt eine Gruppe von Erkrankungen, bei denen hauptsächlich die Wirbelsäule und die Sehnenansätze betroffen sind. Es wird unterschieden zwischen:

  • Nicht-radiographische axiale Spondyloarthritis: Entzündungen an der Wirbelsäule oder dem Ilial-Sakral-Gelenk. Bei dieser Form lassen sich keine strukturellen Veränderungen im Röntgenbild nachweisen.

  • Ankylosierende Spondylitis / «Morbus Bechterew»: Entzündliche Wirbelsäulenversteifung. Bei dieser Form lassen sich strukturelle Veränderungen im Röntgenbild nachweisen.

Weitere: Psoriasis Arthritis, Sklerodermie, Sjögren-Syndrom, systemischer Lupus erythematodes.

«Je früher eine rheumatische Erkrankung diagnostiziert und von einem Spezialisten behandelt wird, desto eher kann ein Patient von einer Verbesserung seiner Lebensqualität profitieren. Mit unserem Engagement möchten wir zur Aufklärung und Früherkennung rheumatischer Erkrankungen beitragen.»

Dr. Thomas Mutschler, Stakeholder Manager Rheumatology, MSD Switzerland

Wir möchten, dass betroffene Patienten ein möglichst unbeschwertes Leben leben können.

Deshalb engagieren wir uns in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen, Ärzteverbänden und medizinischen Fachgesellschaften, um die frühzeitige Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Menschen mit rheumatischen Beschwerden zu verbessern.

Wir setzen uns ebenso für die Aufklärung über rheumatische Beschwerden ein, da sie jeden betreffen können.

Von MSD partnerschaftlich unterstützte Projekte

Patienten-App

Die praktische App, die das Therapiemonitoring für Patienten mit entzündlich rheumatischen Erkrankungen im Austausch mit deren Arzt fördern kann.
Mehr erfahren

Rheumafit

Die erste Online-Plattform mit Übungsvideos von speziell geschulten Physiotherapeuten für Patienten mit der rheumatischen Erkrankung «Morbus Bechterew».
Zur Webseite

ruecken-schmerz.ch

Einfache Rückenübungen mit Dominique Rinderknecht und ein Online-DiagnoseTest für Menschen mit Rückenschmerzen.
Zur Webseite

Referenzen

1 https://www.rheumaliga.ch, eingesehen 14.11.2018; 2 https://www.bechterew.ch, eingesehen 14.11.2018