Ein Blogbeitrag von Klaus Beck, Vice President, Medical Affairs, MSD

„Heute stellen wir eine neue Blog-Reihe über den neuen Innovations- und Entwicklungs-Hub von MSD in Zürich vor. Darin werden Sie von Führungspersönlichkeiten hören, die Teil des neuen Hubs sind. Unser erster Blog kommt von Klaus Beck, einem der Leiter des Projekts.“

Klaus Beck, VP MSD Global Medical Affairs EMEAC, MSD Switzerland

Obschon wir alle aus sehr unterschiedlichen Hintergründen, Kulturen und ethnischen Gruppen kommen, haben alle Mitarbeiter von MSD eines gemeinsam: Wir alle werden von der Mission unseres Unternehmens angetrieben, Leben zu retten und zu verbessern. Im Mittelpunkt dieser Mission steht ein unerschütterliches, beispielloses Engagement für Wissenschaft und Innovation. Während wir den Aufbau unseres neuen globalen Innovations- und Entwicklungs-Hubs in Zürich beschleunigen, nimmt mein Stolz auf unser Unternehmen weiter zu. Es ist bereichernd und erfüllend, Teil einer Initiative zu sein, die einen echten Einfluss auf die globale Gesundheit haben wird.

Bei MSD folgen wir dem Weg, den die Wissenschaft geht, und streben danach, ein führendes forschungsintensives biopharmazeutisches Unternehmen zu werden. Seit 1892 haben unsere Forscher dazu beigetragen, neue Wege zur Behandlung und Prävention von Krankheiten zu finden – von der Entdeckung von Vitamin B1 über die ersten Masernimpfstoffe bis hin zu den ersten Statinen zur Behandlung von hohem Cholesterinspiegel. Das Unternehmen hat führende Beiträge bei der Behandlung von koronarer Herzkrankheit, Diabetes, Osteoporose, HIV und Erkrankungen im Bereich der Neurologie und Ophthalmologie geleistet. Heute konzentrieren wir unsere Forschung auf Erkrankungen, die zu den weltweit grössten gesundheitlichen Herausforderungen gehören – wie Krebs, HIV und antibiotikaresistente Infektionen. Und wir stehen an vorderster Front im Kampf gegen globale Epidemien wie Ebola und COVID-19.

  • Obwohl unser Schwerpunkt – die Bereitstellung von Medikamenten und Impfstoffen, die das Potenzial haben, Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu helfen – immer noch derselbe ist, hat sich die Art und Weise geändert, wie wir dies erreichen. Wir haben eine Reihe von Schlüsselstandorten in Innovationshochburgen eröffnet, was uns ermöglicht, funktionsübergreifende Teams in einem engen, kooperativen und unternehmerischen Umfeld zu bilden. Diese Personen sind damit beauftragt und befähigt, spannende Partnerschaften in der akademischen und breiteren wissenschaftlichen Gemeinschaft aufzubauen. Einige dieser Standorte konzentrieren sich auf präklinische Phasen, wie unsere florierenden Einrichtungen in Boston, die sich aus Teams mit Schwerpunkt auf Entdeckungsforschung in den Bereichen Immunologie, Onkologie, Diabetes und Neurowissenschaften zusammensetzen. Die Teams an unserem Standort in South San Francisco bauen unsere innovative Forschung im Bereich der Biologika aus, und unsere Forscher im Discovery Center in London konzentrieren sich auf die Neurowissenschaften und andere therapeutische Schlüsselbereiche mit grossem ungedecktem medizinischen Bedarf. Andere Standorte haben wiederum andere Aufgabenbereiche, zum Beispiel unser IT- und digitales Innovationszentrum in Prag, aber der rote Faden, der diese Standorte verbindet, ist ihr Beitrag zur sinnvollen Verbesserung des Lebens der Patienten.

Obwohl alle unsere Standorte die Mission unseres Unternehmens unterstützen, hat jeder seinen eigenen Schwerpunkt. Unser Hub in Zürich ist in dieser Hinsicht einzigartig:

  • Er ist der einzige Hub in unserem Unternehmen, der sich darauf konzentriert, sowohl die Entwicklung als auch die Kommerzialisierung unserer Medikamente und Impfstoffe zu beschleunigen.
  • Er umfasst mehrere Funktionen, die von unseren gewerblichen Organisationen MSD Research Laboratories (MRL) und Human Health (HH) vertreten werden, wodurch die traditionellen Grenzen zwischen Marktentwicklung und -unterstützung aufgehoben werden. Die räumliche Zusammenführung dieser Teams schafft ein dynamisches Umfeld, das Zusammenarbeit, Innovation und schnelle Entscheidungsfindung ermöglicht.

In Übereinstimmung mit unserem Streben nach paradigmenwechselnder Innovation und Agilität wird sich der neue Hub im THE CIRCLE befinden, einem attraktiven neuen Raum, der am internationalen Flughafen Zürich gebaut wird und ein Kongresszentrum, medizinische Einrichtungen und viele andere lokale und internationale Unternehmen beherbergen wird. Der neue Raum zeichnet sich nicht nur durch die neuesten technologischen Fortschritte aus, sondern entspricht den höchsten Nachhaltigkeitsstandards (LEED-Platinum- und Minergie-Zertifizierung).

Was wir in Zürich aufbauen, stellt eine seltene und herausfordernde Karrierechance dar, und wir beginnen jetzt damit, neue Talente einzustellen. Unser multifunktionales Arbeitsumfeld wird unseren Teammitgliedern die einzigartige Gelegenheit bieten, mit vielfälltigen Funktionen, sowohl aus unserer MRL- als auch aus unserer HH-Organisation, zusammenzuarbeiten. Zusätzlich zum Auf- und Ausbau der beruflichen Netzwerke werden unsere Mitarbeiter die Möglichkeit haben, innerhalb unserer globalen Organisation zu wachsen, um ihre Interessen zu erkunden und ihr Potenzial auszuschöpfen. Wenn Sie einen Beitrag zu einer mutigen, bahnbrechenden Wissenschaft und Innovation leisten wollen und neue Ideen vorantreiben, um das Leben von Patienten zu verändern –, dann würden wir gerne mit Ihnen sprechen!

Was die Zukunft betrifft, bin ich gespannt auf die Auswirkungen dieser Kooperationsplattform (schliesslich ist Vielfalt in allen Dimensionen ein Schlüsselfaktor für Innovation). Ich freue mich, dass MSD Beziehungen zu einigen der angesehensten Forschungszentren, medizinischen Einrichtungen und akademischen Institutionen in der Schweiz und in ganz Europa aufbaut und eng mit ihnen zusammenarbeitet. Vor allem bin ich gespannt, wie der Hub Zürich zum Ziel unseres Unternehmens, Leben zu retten, beitragen kann.


CH-NON-00658, 06/2020