Ein Blogbeitrag von Maria Victoria (Vicky) Guagliardo: Wie wir im Hub von MSD in Zürich die Daten für unsere klinischen Studien verwalten.

«Der neue Zürcher Hub bringt Teams aus verschiedenen Disziplinen, sowohl aus den Forschungslaboratorien (MRL) als auch aus dem Bereich Human Health (HH), in einer kollaborativen und unternehmerischen Umgebung zusammen. Dies ermöglicht eine bessere Zusammenarbeit, schnellere Entscheidungen - und letztlich Veränderungen zum Wohle der Patienten.»

Maria Victoria (Vicky) Guagliardo, Regional Director of Operations (RDO), Zürich Data Management Center (DMC), Global Data Operations (GDO), Global Data Management and Standards (GDMS)

Als ich gebeten wurde, aus Argentinien umzuziehen um dem neuen Hub bei MSD in Zürich beizutreten, dachte ich sofort, dass dies ein grossartiges Projekt und eine tolle Gelegenheit ist. Wie oft hat man in seiner beruflichen Laufbahn die Gelegenheit, von Anfang an Teil von etwas zu sein und ein Team von Grund auf mitaufzubauen? Seit ich letztes Jahr als Leiterin des GDMS und des GDO Data Management Centers (DMC) zum Zürcher Hub von MSD in der Schweiz stiess, bin ich auf einer spannende Reise.

Wir verfolgen das Ziel, die Entwicklung und Kommerzialisierung vieler unserer medizinischen Erfindungen zu beschleunigen und folgen damit unserer Mission, Leben zu retten und zu verbessern. Der neue Zürcher Hub bringt Teams aus verschiedenen Disziplinen, sowohl aus den Forschungslaboratorien (MRL) als auch aus dem Bereich Human Health (HH), in einer kollaborativen und unternehmerischen Umgebung zusammen. Dies ermöglicht eine bessere Zusammenarbeit, schnellere Entscheidungen - und letztlich Veränderungen zum Wohle der Patienten.

Wie unterstützt mein Team also dieses Ziel? Wir tun dies, indem wir sicherstellen, dass die Patientendaten aus unseren klinischen Studien vollständig und bereit für die Analyse sind. Mein Team wird aktiv, wenn eine klinische Studie geplant wird. Sobald ein Protokoll entwickelt ist, erstellen wir Spezifikationen für Datenbanksysteme, die mit dem Protokoll übereinstimmen und sicherstellen, dass wir relevante Daten sammeln. Es ist von grösster Wichtigkeit, dass es keine Diskrepanzen gibt; die Daten müssen vollständig sein und wir müssen sicherstellen, dass sie in der richtigen Form für die Analyse vorliegen.

Erwähnenswert an dieser Stelle scheint mir, dass mein Team von Anfang bis Ende involviert ist. Mit dem Sammeln der Daten allein, ist es nicht getan. Wir sind Teil des gesamten Prozesses einer klinischen Studie, von der Planung über die Durchführung bis hin zum Abschluss.

Ein grossartiger Start. Dieses Team von Grund auf neu aufzubauen, war schlichtweg erstaunlich. Es ist ein sehr vielfältiges Team, und obwohl wir aus verschiedenen Bereichen kommen, wie z. B. aus der akademischen Welt und der Pharmaindustrie, teilen wir alle das gleiche Mass an Enthusiasmus, die Bereitschaft zu lernen und den Wunsch, schnell voranzukommen.

Wir haben auch ein grosses Karrierepotenzial. Während viele in einer Einstiegsposition beginnen, bietet unser Team die einmalige Chance, zu wachsen und mehr Verantwortung zu übernehmen. Wenn Sie sich also für Datenmanagement interessieren und Teil eines hoch motivierten, dynamischen Teams mit grossem Karrierepotenzial in einem forschungsbasierten Unternehmensumfeld sein wollen, dann würden wir gerne von Ihnen hören.

Es freut mich, die Chance erhalten zu haben, dieses lebendige neue Team in Zürich zu leiten und ich bin gespannt, was uns die Zukunft bringt.

Ein Blog von Maria Victoria (Vicky) Guagliardo, Regional Director of Operations (RDO), Zürich Data Management Center (DMC), Global Data Operations (GDO), Global Data Management and Standards (GDMS), bei MSD in Zürich.


CH-NON-01033, 03/21