Onkologie

Alle Stories ansehen
article thumbnail

Wir unterstützen den Brustkrebsmonat Oktober 🎗️

Wussten Sie, dass Brustkrebs die häufigste Krebsart bei Frauen ist? Bei MSD zeigen wir Solidarität mit Menschen, die von Brustkrebs betroffen sind, und tun alles, was wir können, um weitere Fortschritte bei der Bekämpfung der Krankheit zu unterstützen. Insbesondere während des Brustkrebsmonats Oktober unterstützen wir verschiedene Aktivitäten, um über die Bedeutung von Prävention und Früherkennung aufzuklären. Erfahren Sie mehr über unser Engagement.

article thumbnail

Wissenswertes über Darmkrebs

Krebs des Dickdarms und des Enddarms kommt oft vor und ist die vierthäufigste Krebsart in der Schweiz. Wenn Darmkrebs frühzeitig entdeckt wird, ist er in den meisten Fällen heilbar. Deshalb sind regelmässige Vorsorgeuntersuchungen wichtig. Hier erfahren Sie mehr.

article thumbnail

Blasenkrebs verstehen

Blasenkrebs ist ein bösartiger Tumor in der Harnblase. Die häufigste Form von Blasenkrebs ist das Urothelkarzinom. Hier erfahren Sie mehr über die Symptome, Risikofaktoren und die Prävention von Blasenkrebs.

article thumbnail

Nierenkrebs besser verstehen

Nierenkrebs ist ein Sammelbegriff für verschiedene Krebserkrankungen der Niere. Am häufigsten ist das Nierenzellkarzinom.

article thumbnail

Gebärmutterhalskrebs - was Sie darüber wissen sollten

Gebärmutterhalskrebs ist in der Schweiz eine eher seltene Krankheit. Er kann geheilt werden, wenn er in einem frühen Stadium diagnostiziert und rechtzeitig behandelt wird. Die meisten Fälle von Gebärmutterhalskrebs lassen sich durch die HPV-Impfung und weitere Präventionsmassnahmen wie Vorsorgeuntersuchungen und Behandlung von Krebsvorstufen verhindern. Hier erfahren Sie mehr.

article thumbnail

Was ist Brustkrebs?

Brustkrebs ist ein bösartiger Tumor in der Brust, der vor allem Frauen betrifft. Wie sich die Erkrankung entwickelt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Behandlung von Brustkrebs kann sehr wirksam sein, vor allem wenn er frühzeitig erkannt wird. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten, Symptome, Diagnose, Risikofaktoren und Prävention sowie Behandlungsmöglichkeiten.

article thumbnail

Gegen Lungenkrebs zu kämpfen lohnt sich

Lungenkrebs ist weltweit die am häufigsten diagnostizierte Krebsart. Täglich sterben 4'000 Menschen an der Krankheit.

article thumbnail

Lungenkrebs

Lungenkrebs ist die zweithäufigste Krebsart und die häufigste Krebstodesursache weltweit. Die Haupttypen von Lungenkrebs sind das nicht-kleinzellige Lungenkarzinom (NSCLC) und das kleinzellige Lungenkarzinom (SCLC), welche unterschiedlich wachsen und unterschiedlich behandelt werden.

article thumbnail

Was ist Kopf-Hals-Krebs?

Kopf-Hals-Krebs ist ein Begriff, der eine Reihe verschiedener bösartiger Tumore beschreibt, die sich im oder um den Hals, den Kehlkopf, die Nase, die Mandeln, die Nebenhöhlen und den Mund entwickeln.

article thumbnail

HPV-bedingte Krebserkrankungen: Was Sie wissen müssen

Erfahren Sie mehr über humane Papillomaviren (HPV) und die Massnahmen der Weltgesundheitsorganisation, Gebärmutterhalskrebs als öffentliche Gesundheitsgefahr zu eliminieren.

article thumbnail

Das Melanom (schwarzer Hautkrebs) besser verstehen: die Anzeichen, Symptome und Risikofaktoren

Das Melanom ist die schwerste Form von Hautkrebs und für die überwiegende Mehrheit der Hautkrebstodesfälle verantwortlich.

article thumbnail

Hodgkin-Lymphom - Definition und wichtigste Informationen

Das Hodgkin-Lymphom (Lymphdrüsenkrebs) zählt zu den seltenen Krebserkrankungen.

article thumbnail

Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom) - Definition und wichtigste Informationen

Speiseröhrenkrebs, auch Ösophaguskarzinom genannt, gehört zu den selteneren Krebserkrankungen. In der Schweiz sind jährlich rund 600 Personen davon betroffen.

article thumbnail

Wissenswertes über Krebs und den Biomarker MSI-H/dMMR

Krebspatienten benötigen eine Behandlung, die für ihre spezifische Erkrankung am besten geeignet ist. Eine Hilfestellung sind dabei sogenannte Biomarker, biologische Merkmale, die im Blut oder in Gewebeproben gemessen werden können. MSI-h/dMMR ist ein solcher Biomarker.